Datum: 2. November 2021 um 16:32


Einsatzbericht:

Ölwehr, in Horn, Massiv Oel im Hornbach, Alarmiert durch die Feuerwehr Horn

#seeölwehr #AFU #Thurgau #Gewässerschutz
#Feuerwehrhorn

An der Aktion waren Feuerwehrkorps aus mehreren Kantonen beteiligt.

Wegen einer Tanküberfüllung bei einer Liegenschaft in Tübach SG gelangten am frühen Dienstagabend gegen mehrere hundert Liter Heizöl in den Häftlibach. Von dort floss das Heizöl in den Hornbach weiter, welcher bei Horn TG in den Bodensee mündet. Sofort wurden kantonsübergreifend mehrere Feuerwehren alarmiert.

59 Angehörige der Feuerwehren Tübach (SG), Rorschach-Rorschacherberg (SG), Romanshorn (TG) und Horn (TG) errichteten mehreren Ölsperren, um das Öl noch vor dem Eintritt in den Bodensee zu stoppen. Gegen 21 Uhr war der Grosseinsatz beendet. Soweit erkennbar hat die Verschmutzung nicht zu einem Fischsterben geführt.

Die Kantonspolizei St. Gallen klärt die genauen Umstände des Unfalls nun ab. Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren, die Kantonspolizei St. Gallen, die Kantonspolizei Thurgau, ein Funktionär vom Amt für Umwelt Kanton St. Gallen, ein Funktionär vom Amt für Umwelt des Kanton Thurgaus sowie eine private Firma mit einem Saug- und Spülfahrzeug.